Anti-Corona Mund-Nasen-Schutz

Was viele Andere handwerklich Begabten gemacht haben, habe ich natürlich auch gemacht: Ich habe mir den für den Einkauf verpflichteten Mundschutz selbst genäht.

Conclusio:

  1. Also, meine Lieblingstätigkeit wird das nicht werden
  2. Längeres Tragen ist seeehr gewöhnungsbedürftig
  3. Es gibt einfach nirgendwo Gummibanderln zu kaufen (genau einen Lieferanten aus Deutschland habe ich gefunden, aber „Lieferung ca. in 14 Tagen und € 25,– Liefergebühr“, nein danke ! – wenn jemand eine Quelle hat, bin für Tips dankbar)
  4. Wenn es unseren Mitmenschen hilft, nehmen wir das halt auch auf uns !

Man braucht dazu: etwas Stoff, etwas Draht (damit es bei der Nase besser hält) und Gummi zum befestigen an den Ohren.

STAY SAVE ! Abstand halten, nach Möglichkeit zu Hause bleiben, Hände waschen und den Mundschutz für den Einkauf nicht vergessen !

Kathi mit Anti-Corona-Mundschutz
Kathi mit Anti-Corona-Mundschutz

2020 – Kreativität in Zeiten des Coronavirus

Da mich mein Brotberuf, ich arbeite in der Verwaltung eines Altersheimes, sehr auf Trab hält, kommt derzeit die Kreativität etwas zu kurz.

Aber kaum habe ich ein paar Minuten zum verschnaufen verspüre ich den Drang etwas zu erschaffen.

Seit Anfang des Jahres spiele ich schon mit dem Gedanken auch wieder mehr zu zeichnen, etwas, was ich seit meinen Tagen in der Modeschule Hetzendorf eigentlich nicht mehr gemacht habe. So als Auffrischung hatte ich auch eigentlich bereits an der Volkshochschule Favoriten einen Aktzeichen-Workshop gebucht gehabt. Leider hatte ConVid-19 etwas dagegen.

Aber wie ich letztens beim Frühstück gesessen bin, hat es mich aber „übermannt“ und ich habe einfach so vor mich hin gekritzelt. Das Ergebnis seht Ihr hier. Ist mal etwas anderes …

Bleibt gesund !