Pasta fresca: Asparago Limone Spaghetti

Etwas ganz Frisches für die schnelle Küche.

Zutaten: Biozitrone, Frisch gestochener Spargel von Münchendorf, österreichischen Knoblauch, Olivenöl aus der Toskana, Ruccola vom eigenen Balkon, Cashew , Parmeggionao

Spargel in ca. 1-2 cm lange Stückchen schneiden, Knoblauch zerkleinern … das Ganze in Olivenöl anbraten. Dann die Zitrone schälen und filetieren. Inzwischen Spaghetti al dente kochen, zum Spargel in die Pfanne geben. Den Ruccola, die Zitronenfilets und die Cashewkerne untermischen.

Am Teller anrichten und mit Parmesan bestreuen. Fertig !

Mahlzeit !

Kreativ kochen

Nachdem mein Mann am Samstag Früh bereits am Großgrünmarkt bei Obsthaus Gemüse und Obst geholt hat und auch Rote Rüben, die seeeehr gut ausgesehen haben, dabei waren, habe ich mir das nicht entgehen lassen und aus den frischen Zutaten ein „Rote Rüben Gemüse“ gekocht.

Zutaten waren:

Rote Rüben , Knoblauch, Kren, Petersilie, Olivenöl, Balsamicoessig und eigener Gewürzmischung mit Erdäpfel.

Das Olivenöl und den Basamicoessig beziehen wir übrigens von einem Biobauernhof südlich von Florenz, der auch sehr guten Wein hat, der Fattoria La Vialla.

Einfach und wenig Zeitaufwand, es hat hervorragend geschmeckt !

Aus der Küche

spaghetti al pomodoro

Neben fatto-da-k und Reisen haben wir auch eine weitere Leidenschaft: Kochen. Grundlage ist bei uns fast immer die italienische Küche, die wir verfeinern und damit herumexperimentieren. Die schöne daran ist, die besten Speisen sind aus den einfachsten Zutaten hergestellt. Und da wir bevorzugt Kräuter aus eigenem Anbau und Lebensmittel von österreichischen Bauern verwenden (mit Ausnahme des italienischen Olivenöls, des Balsamico Essigs und des italienischen Rotweins – diese Produkte beziehen wir aus dem Biolandgut La Vialla südlich von Florenz und meistens auch den Nudeln, die wir von unseren italienischen Reisen selbst mitbringen). Paradeiser, Erdäpfel und saisonales Gemüse wird von uns am Bauernmarkt und am Viktor-Adler-Markt gekauft (und wie das Einkaufen dort Spaß macht ! Die Händler, die sich beim Anpreisen Ihrer Ware an Lautstärke zu überbieten versuchen, die Qualität der Produkte und – auch nicht zu verachten – der Preis !).

Da derzeit die Paradeiser noch extrem viel Sonne abbekommen haben und von so intensiven Geschmack sind, haben wir ein paar Kilo eingekauft und auf Vorrat die selbst gemachte Paradeisesouce produziert.

Und da das beim abschmecken schon so gut gemundet hat, haben wir uns gleich eine Portion Spaghetti Pomodoro auf den Tisch gestellt. Schnell gemacht, gesund und schmeckt großartig !

Spaghetti al pomodoro

Zutaten:

  • Paradeiser
  • Zwiebel
  • Knoblauch
  • gutes Olivenöl
  • Salz
  • Parmesan