Heilpflanzenbilder: Thymian, Lavendel und Salbei

Im Sommer habe ich eine Menge Pflanzen im Salzkammergut gesammelt und getrocknet. Mein Mann hat mir dann 2 Blumenpressen gebaut, mit denen ich die Pflanzen gepresst habe.

Für die Blumenbilder habe ich bei Indigoexpress wunderschöne,tiefe Bilderrahmen gekauft (dort gibt es auch ganz traumhafte Möbel ! ).

Die getrockneten und gepressten Pflanzen wurden dann mit der Hand auf dickes, weißes Zeichenpapier genäht.

So sieht das Ganze dann fertig aus:

Übrigens, wer sich für Heilkräuter und deren Wirkung interessiert findet unter Kräuter-Buch.de eine recht ausführliche Beschreibung der einzelnen Wirkungsgebiete.

Für die 3 von mir gewählten Pflanzen eine kurze Beschreibung:

Thymian (Thymus vulgaris)

vielseitiges Heil- und Gewürzkraut. Mit seinem unverkennbarem Geschmack würzt es zahlreiche mediterrane Speisen. Die Pflanze gilt als ein hervorragendes Heilkraut, das u.a. Erkältungskrankheiten, Husten und Magenbeschwerden durch seine antibakteriellen und entzündungshemmenden Eigenschaften lindern kann

Lavendel (Lavandula angustifolia)

Wohlriechende Pflanze mit violetten Blüten ziert viele Balkone, Gärten und Fensterbänke. Als Heilkraut lindert er viele Beschwerden wie Schlaflosigkeit, Nervenschwäche oder Migräne. Auch in der Küche lassen sich Blätter und Blüten für viele Gerichte verwenden.

Salbei (Salvia officinalis)

Der Echte Salbei (Salvia officinalis) zählt zu den ältesten bekannten Heilpflanzen überhaupt. Heute ist der Salbei als universelles Heilkraut gegen viele Beschwerden unverzichtbar in der Naturheilkunde. Neben seiner Heilkraft ist der Salbei auch bekanntes und beliebtes Gewürzkraut der mediterranen Küche und wird u.a. für Saltimbocca, Entrecote oder Antipasti verwendet.

Weihnachtsgeschenke

Weihnachtsgeschenke

Für meine engsten Freundinnen habe ich wieder etwas für die Schönheit gebastelt.

Selbstgemachte Reinigungspaste und selbst gestrickte Waschlappen (aus Leinen und Wildseide).

Adventkalender selbst gemacht

Schritt 1: aus allerfeinsten natürlichen Zutaten, die zur Weihnachtszeit passen wie Zirbe, Lavendel, Melisse, Kamille und Thymian.

Die Zirben mit den jeweils anderen Zutaten mischen und in kleine Sackerln stecken. Sackerln verschließen und mit den Informationskärtchen versehen.

Und so schaut dann der fertige Adventkalender aus:

Alma und ich

White Angel

oder mein erster Workshop

Ich habe an meiner kreativen Arbeit so viel Freude, dass ich mein Wissen und meine Erfahrungen auch gerne an Andere weitergeben möchte. Nach einem Tratsch mit meiner Kollegin Alma haben wir beschlossen einen ersten, kleine Filzworkshop zu veranstalten und für die Weihnachtszeit kleine Engelchen zu basteln.

Schaut, was daraus geworden ist. Ich liebe die Engeln … und zwar alle, Alma’s und meine. Was sagt Ihr ?

Für die Gesundheit

Zirbenkissen

Meine Zirbenkissen

Das ätherische Öl der Zirbe verbessert unsere Tiefenatmung, weshalb mehr Sauerstoff im Blut aufgenommen werden kann. Außerdem senkt die Zirbe unsere Herzfrequenz, was beruhigende und leistungssteigernde Wirkungen nach sich zieht. Siehe auch https://zirbelkiefer.info/zirbe-wirkung/#page-content .

Meine Zirnbenkissen stecken in liebevoll genähten Leinensäckchen und es gibt sie bei Allerhand was Handwerk kann in der Nisselgasse 16, im 14.Bezirk !

Kalt wird’s ! Teil 2

Nachdem ich bei den derzeitigen Temperaturen bereits erste Erfrierungsanzeichen zeige, habe ich die wunderbare Alpacawolle dazu benutzt, mir noch schnell Stirnband und fingerlose Pulswärmer/Handschuhe zu machen. Besonders am Heimweg vom Sport ist es bereits seeeehr dunkel und sehr kalt, da brauche ich unbedingt zusätzlich Wärmendes !

Etwas Zeit an der Strickmaschine und dann noch zusammennähen und fertig waren die neuen Produkte:

Sieht dann zu guter Letzt so aus:

Ich hoffe, es gefällt Euch !

Kalt wird’s ! Teil 1

Nachdem uns alle Wetterfrösche einhellig prophezeien, dass der wunderschöne Altweibersommer zu Ende geht und wir uns ab sofort auf kälteres Wetter einstellen müssen, habe ich mich an das Produzieren wärmender Dinge gemacht.

Heute zeige ich Euch die kuscheligen verfilzten Wollhausschuhe.

Erst wird gestrickt und dann genäht:

Und dann schaut das (unfertig) so aus:

Dann noch ein wenig aufgenähte Verschönerungen:

Dann wird das Ganze gefilzt und schaut als Endprodukt so aus:

Kalte Füße gehören zu Hause ab sofort der Vergangenheit an ! 😀

Visitkarten

Nachdem ich immer wieder gefragt werde, ob die Dinge, die ich trage wirklich selbst gemacht sind und wo man Sie sich ansehen könne und ob ich nicht eine Visitkarte habe, habe ich mich nach geeigneten Produzenten umgesehen.

Beim recherchieren ist mir aber aufgefallen, dass ich eigentlich alles, was zum Herstellen origineller Visitkarten auch im Lager habe, habe ich mich daran gemacht, selbst etwas herumzuprobieren und bin jetzt stolze Besitzerin meiner ersten Visitkarten 🙂 !