Nasen-Mundschutz gegen die Corona – Verbreitung, Teil 2

Nachdem meine Schwiegermutter Ihre Vorräte geplündert und mir Ihre Restbestände an Gummibändern geschenkt hat, bekommt die (erweiterte) Familie doch auch noch einen handmachten Nasen-Mundschutz von fatto-da-k.

Die Freundin meines Sohnes hat sich den gestreiften Stoff gewünscht und mein Sohnemann als Metal-Fan natürlich die schwarze 😉

Wegen der vielen Nachfragen: Ich hätte wirklich gerne mehr produziert, aber nach wie vor ist es unmöglich zu vernünftigen Preisen Gummibänder zu erstehen. Zumindest habe ich jetzt ein Material, dass ich mir zukünftig auch auf Lager legen werde, auch wenn ich hoffe, es wird nicht wieder für so einen furchtbaren Anlass sein.

Bleibt gesund ! Das Licht am Ende des Tunnels ist bereits erkennbar 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.